Startseite

Stundenplan

In all den Jahren hat sich eines nicht geändert: Schulkinder haben nach wie vor einen Stundenplan. Der größte Unterschied dabei: Wir benötigen nicht mehr unbedingt einen vorgedruckten Stundenplan und müssen ihn uns auch nicht selbst zeichnen - wir laden uns einfach einen im Internet herunter und drucken ihn aus. In dieser Bastelanleitung wird nun erklärt, wie man den Stundenplan auf eine Pappe ziehen kann. Dabei werden sowohl Vorder- als auch Rückseite bebastelt. Außerdem wird gezeigt, wie man sich ganz einfach einen Aufhänger selbst basteln kann. Nach dieser Bastelanleitung lassen sich auch Türschilder, Schlüsselschilder und Transparente mit Sprüchen herstellen.


Bei diesem Gegenstand müssen wir uns mit der Größe der Pappe nach dem gedruckten Formular richten; wir schneiden sie also etwa 5-8 mm länger und breiter als dieses, damit beim Aufkleben nachher ein Rand bleibt. Haben wir kein Formular, so ziehen wir uns die Linien selbst auf weißes Papier, welches wir vielleicht 18 zu 22 cm groß nehmen, die Ränder machen wir diesmal nicht von Papier, sondern der besseren Haltbarkeit wegen von Kaliko; das ist dünne farbige Buchbinderleinwand. Für den Stundenplan schneiden wir 2 cm breite Streifen und verfahren sonst ebenso wie bei der Ränderung der Küchentafel, nur wird Kaliko stets mit recht dünn aufzutragendem Leim geklebt.
An den Ecken gut aufpassen, dass alles gut deckt und die Pappe nicht herausguckt. Kaliko ist sehr geschmeidig; sollte es z.B. an den Ecken ein bisschen zu knapp sein, so kann man es durch schwaches Ziehen bis zur nötigen Länge verlängern.
Man unterlasse auch nicht, die Streifen für die Querseiten an den Ecken schräg zu schneiden wie in der folgenden Abbildung gezeigt und benutze tüchtig das Falzbein.

Nun kommt auf jede Seite ein Formular oder weißes Papier, damit wir den Plan zweiseitig benutzen können.

Oben in der Mitte bringen wir einen Anhänger an. Ist ein solcher nicht vorhanden, so helfen wir uns mit einem kleinen Metallring. In diesem Fall dürfen wir zunächst nur eine Seite mit dem Formular bekleben; dann stechen wir oben in der Mitte parallel mit dem Rande a a ein Loch b b hindurch, ziehen die beiden Enden c c eines durch den Ring gelegten Bändchens nach der noch unbekleideten Seite der Pappe hin durch und kleben diese einzeln mit Leim übereinander fest. Wir können auch das Bändchen ohne Ringe zum Aufhängen benutzen, doch müssen wir die Schleife dann oben etwas weiter herausstehen lassen.
Jetzt erst wird das zweite Formular aufgeklebt (mit Kleister), wodurch die Enden des Bändchens verdeckt werden.

Auf dieselbe Weise lassen sich auch Türschilder herstellen, z.B. mit der Aufschrift: Gaststube, Quarta, Willkommen! und dergleichen, die man womöglich schön mit Tusche aufmalt, ebenso Schlüsselschilder, z.B. mit der Aufschrift: Bodenschlüssel usw.

Will man ein Transparent anfertigen, das bei irgendwelchen Festen sehr schön wirkt, so male man den betreffenden Spruch, z.B. Viel Glück dem Geburtstagskind! mit roter Tusche auf weißes Seidenpapier, klebe dies über einen Holz- oder Papprahmen - vielleicht eignet sich eine entsprechend hergerrichtete alte Kiste dazu - und stelle ein oder zwei Lichte dahinter. Man wird damit viel Anerkennung ernten.
 



Folge mir bei