Startseite

Buchbinderei

Informationen, Anleitungen, Tipps und Tricks zu Buchbindearbeiten - von den verschiedenen Basteltechniken von einst bis zu aktuellen Bastelvorschlägen von Heute.
Vorbemerkung aus einem alten Buch, die auch hier gilt: Es sei zunächst vorweg bemerkt, dass alle die nun folgenden Arbeiten dem Geschmack und der Phantasie des Herstellers freien Spielraum lassen. Die Grundarbeit ist ja natürlich immer dieselbe und wird auch deshalb stets ganz genau angegeben werden. Was aber die Maße, die Farben oder Arten des Papiers, die Verzierungen usw. betrifft, so lassen diese mancherlei Veränderungen, je nachdem der Gegenstand diesem oder jenem anderen Zweck dienen soll oder möglicherweise anderes, ebensogut zu verwendendes Material zur Hand ist. Besonders kann man bei den Verzierungen stets nach freiem Willen und eigenem Ermessen schalten und walten. Die Ränder lassen sich mit Goldborten schmücken, die Ecken mit Goldecken, Goldsternchen oder kleinen Blümchen, usw.. Das alles bleibt also den Belieben jedes einzelnen überlassen."

Schildchen für Hefte und Bücher

Auf die Vorderseite des Umschlages wird ein kleines Schildchen geklebt, welches man nicht größer als ein Dezimeter lang machen sollte und dessen proportionale Breite nach dem goldenen Schnitt zu berechnen ist. Dasselbe kann ein Rechteck mit abgeschnittenen Ecken sein.

Schreibhefte

Um Schreibhefte herzustellen, verfährt man in folgender Weise: die Bogen werden gefalzt (zusammengebrochen), und je mehrfach dieselben gebrochen werden, umso größer wird d

Klebstoffe für Buchbinderei

Bevor zur Arbeit geschritten werden kann, muss noch das Nötigste über das Klebmaterial gesagt werden, welches zur Bearbeitung kommt.



Folge mir bei