Startseite

Buchbinderei

Informationen, Anleitungen, Tipps und Tricks zu Buchbindearbeiten - von den verschiedenen Basteltechniken von einst bis zu aktuellen Bastelvorschlägen von Heute.
Vorbemerkung aus einem alten Buch, die auch hier gilt: Es sei zunächst vorweg bemerkt, dass alle die nun folgenden Arbeiten dem Geschmack und der Phantasie des Herstellers freien Spielraum lassen. Die Grundarbeit ist ja natürlich immer dieselbe und wird auch deshalb stets ganz genau angegeben werden. Was aber die Maße, die Farben oder Arten des Papiers, die Verzierungen usw. betrifft, so lassen diese mancherlei Veränderungen, je nachdem der Gegenstand diesem oder jenem anderen Zweck dienen soll oder möglicherweise anderes, ebensogut zu verwendendes Material zur Hand ist. Besonders kann man bei den Verzierungen stets nach freiem Willen und eigenem Ermessen schalten und walten. Die Ränder lassen sich mit Goldborten schmücken, die Ecken mit Goldecken, Goldsternchen oder kleinen Blümchen, usw.. Das alles bleibt also den Belieben jedes einzelnen überlassen."

Noch etwas vom Bücherbinden

Die Gegenwart mit ihren teuren Preisen zwingt zur größten Sparsamkeit. Mitunter bekommt man selbst für teures Geld nicht einmal die gewünschte Ware. Der zum Binden von Büchern nötige Heftzwirn (sogenannter grober oder roher Zwirn) ist recht teuer geworden. Um am diesen recht sparen zu können, sei folgende Heftmethode angegeben.

Perforieren von Papier

Perforieren von Papier geschieht am einfachsten mith Hilfe der Nähmaschine, natürlich ohne Faden.

Noch etwas vom Bücherbinden

Die Buchbinderei ist gar nicht so schwierig - man muss nur die richtigen Tricks kennen, damit das Basteln richtig Spaß macht. Und auch wenn die Tipps schon 100 Jahre alt sind - sie funktionieren immer noch...



Folge mir bei