Vieles von dem, was wir heute basteln, ist nicht nur "nicht neu", sondern uralt. Gerade beim Basteln mit Papier sind die Bastelanleitungen von 1900 fast so aktuell wie die von heute. Deshalb findest du hier Bastelanleitungen aus Büchern, die um 1900 erschienen sind. Als Bastelmaterial wird meist Graupappe verwendet, außerdem kommen oft marmorierte Papiere zum Einsatz, die man heutzutage auch gut durch Scrapbooking-Papiere ersetzen kann.

Sechseckiges Schälchen für Visitenkarten

Für dieses Schälchen zeichnen wir mit 10 cm Zirkelöffnung auf ziemlich starke Pappe einen Kreis, machen die Sechseckpunkte und dann mit 6 cm Öffnung von demselben Mittelpunkt noch einen Kreis. Die von den Punkten des äußeren Kreises durch den Mittelpunkt gezogenen Durchmesser geben zugleich die Sechseckpunkte des inneren Kreises, welche dann sämtlich von einem zum anderen gehend durch Gerade miteinander verbunden werden.

Nähkästchen

Zunächst wollen wir ein einfaches viereckiges  Nähutensilien anfertigen. Die Zeichnung mit ihren Maßen ersehen wir unten aus Abb. A. Die punktierten Linien werden – wie von jetzt an stets- geritzt, aber nur bis an den Schnittpunkt der nächsten Linie; die schraffierten Flächen sind herauszuschneiden.

Ziehmappe

Nach der Bastelanleitung für diese Mappe kann man nicht nur eine Ziehmappe, sondern auch eine Aufbewahrungsmappe für Kinderbilder oder Reisefotos basteln.



Oft verwendetes Bastelmaterial

Dieses Bastelmaterial wird in den alten Büchern am häufigsten verwendet:

Falzbein
Graupappe
Marmoriertes Papier
Kleister
Knochenleim

Modernes Bastelmaterial, dass sich gut für die Bastelarbeiten eignet:
Graupappe
Scrapbooking-Papiere
Bastelkleber
Decoupagekleber
Decoupagepapiere
Geschenkpapier
Kleister

 

 

 

Folge mir bei