Vieles von dem, was wir heute basteln, ist nicht nur "nicht neu", sondern uralt. Gerade beim Basteln mit Papier sind die Bastelanleitungen von 1900 fast so aktuell wie die von heute. Deshalb findest du hier Bastelanleitungen aus Büchern, die um 1900 erschienen sind. Als Bastelmaterial wird meist Graupappe verwendet, außerdem kommen oft marmorierte Papiere zum Einsatz, die man heutzutage auch gut durch Scrapbooking-Papiere ersetzen kann.

Guckkasten

 

Leicht herzustellen ist dieser Guckkasten und macht doch viel Vergnügen für jung und alt. Das Netz für den zu bauenden Kasten aus starker Pappe gibt die unten stehende Abbildung (A).

Buchhüllen

Einfache Buchhüllen stellt man in derselben Weise her, wie es in der Bastelanleitung Aufziehen von Plänen und Karten beschrieben worden ist. Die Maße dazu suchen wir an dem betreffenden einzuhüllenden Buch.
Für Alben, Gesangbücher usw. fertigt man lieber Klappfutterale an. Die Maße muss man auch hier nach dem betreffenden Buche feststellen.

Achtechiges Schälchen

Das achteckige Schälchen ist zum Beispiel für Zigarren, Schreibutensilien und dergleichen gedacht. Die Abb.  A zeigt die Zeichnung, die wohl eine Erklärung überflüssig macht. Hier sollen nun mal sämtliche Innen- und Außenkanten, auch die des Bodens innen und außen mit Kalikostreifen beklebt werden, welche beim Überziehen mit Papier natürlich wieder in schmalen Rändern ausgespart werden müssen(Abb. B).



Oft verwendetes Bastelmaterial

Dieses Bastelmaterial wird in den alten Büchern am häufigsten verwendet:

Falzbein
Graupappe
Marmoriertes Papier
Kleister
Knochenleim

Modernes Bastelmaterial, dass sich gut für die Bastelarbeiten eignet:
Graupappe
Scrapbooking-Papiere
Bastelkleber
Decoupagekleber
Decoupagepapiere
Geschenkpapier
Kleister

 

 

 

Folge mir bei